Samstag, 3. Juni 2017

Zoodles mit Edamame, Spargel und Spargelpesto


Hach' .... es ist mal wieder Spargelzeit. Ist das nicht schön?! Gemüse satt. Spargel, Zuccini, Edamame... Ich sag mal es grünt so grün, da schlägt mein Herz gleich höher und ich habe eine Idee: Zoodles mit Edamame, Spargel und Spargelpesto


Herr A. war nicht überzeugt. Nur Gemüse? Zoodles statt Pasta? Was für andere ein alter Hut, ist für ihn nicht ganz vorstellbar. 

Mir ist das egal! Ich will Zoodles. Und Spargel. Also bleibt es dabei. Gut, dass ich mich durchgesetzt habe! Die Kombi ist sooo gut, dass sie nicht nur den werten Herren überzeugt hat, sondern sogar zum zweiten Mal in 2 Wochen kredenzt wird. Wie auch nicht, Zoodles, cremigstes Pesto, Spargel, Edamame... Yay!  Ich könnt' schon wieder... 



Davon abgesehen ist dies eines dieser fix und easy peasy - Rezepte, die ich so sehr liebe. Oft habe ich nämlich schon durchaus Hunger, wenn ich mich ans Kochen mache. In diesen Fällen ist schneller dann wirklich auch besser... 

Zutaten: 
für die Zoodles:
2 Zuccini 
1 Hand voll Edamame 
500 g Spargel, davon 100 g der Spargel - Enden für das Pesto
etwas Öl zum Anbraten 

für das Pesto:
100 g Spargel - Enden 
75 g Cashews
65 g Parmesan
1 EL Olivenöl 
1 Tl Zitronenöl 
Salz 
Pfeffer

Pinienkerne zum Bestreuen. 


Die Edamame etwa 5 Minuten in kochendem Salzwasser garen. Abkühlen lassen. Den Spargel waschen, trocknen und die holzigen unteren Enden entfernen. In Stücke schneiden. Die Zuccini waschen, trocken und mit dem Spiralschneider schneiden. 
Den Parmesan reiben. Die Edamame aus den Hülsen drücken. 
Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. 

Für das Pesto alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Spargelstücke etwa fünf Minuten in kochendem Salzwasser garen. Etwas Öl in eine hohe Pfanne geben und die Zoodles darin einige Minuten anbraten. Spargel zugeben. Zum Schluss das Pesto darunter mischen und die Edamame zugeben. Mit Pinienkernen bestreut servieren.