Dienstag, 23. Dezember 2014

für Naschkatzen - Eiskonfekt und Macarons mit gebrannter Mandel




Jetzt überrascht uns schon unser großes Minimonster mit Geschenken aus der Küche!
Herr A. bekam gebrannte Mandeln und ich das Rezept dazu, ist das nicht süß?! Selbst gezaubert in ihrer kreativ - Werkstatt kam sie stolz wie Oskar mit den Leckereien nach Hause.
Der Zeitpunkt passt besonders gut, wollen wir doch die Schleckermäuler der Familie ein wenig mit selbst gezauberten Leckereien überraschen. In diesem Jahr gibt es Süßes für die Damen und Herzhaftes für die Herren. Wir starten mit dem Süßen, Eiskonfekt und Macarons mit gebrannten Mandeln nach Minimonster - Rezept.


Zutaten für die gebrannten Mandeln nach Minimonster - Rezept:
100 ml Wasser,  200g Zucker,  200g Mandeln, 1 Paket Vanillezucker, Zimt nach Belieben

Zubereitung der gebrannten Mandeln:
Ein Backblech oder ein hitzebeständiges Tablett mit Backpapier auskleiden. 
Das Wasser mit den Zuckern und dem Zimt vermengen. Das Gemisch in einer Pfanne kurz aufkochen lassen. Die Mandeln dazu geben. Weiter köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, bis sämtliches Wasser verdampft ist. Nun so lange weiter rühren, bis der Zucker vollständig karamellisiert ist. Alles auf das Backpapier geben und auskühlen lassen.


Macarons mit gebrannter Mandelganache:

Zutaten für die Macarons - Schalen:
45 g Mandelmehl
75 g Puderzucker
1 Eiweiß (36 g)
10 g Zucker
Lebensmittelfarbe (als Pulver)

Zutaten für die Ganache:
50 g Frischkäse
25 g Butter
100 g gebrannte Mandeln

Zubereitung von etwa 20 Schalen:
Mandelmehl und Puderzucker zusammen ganz fein mixen und durch ein Sieb passieren. Es muss wirklich sehr fein werden.

Das Eiweiß schlagen. Wenn es schaumig wird, den Zucker dazugeben und weiter schlagen. Das Farbpulver zufügen.

Die Baisermasse und die Pudermischung mit einem Teigschaber nach und nach vermischen. Der entstehende Macaronteig sollte “wie ein Band fließen”.

Den Macarons - teig in einen Spritzbeutel füllen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Runde Tupfer auf ein Backblech spritzen (evtl. Kreise vorzeichnen). Backblech auf ein Brett klopfen, um die Luft heraus zu schlagen. Die Schalen für 20 bis 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen vorheizen auf 150 Grad, dann herunterschalten auf 140 bis 145 Grad und die Macarons nach der Ruhezeit etwa 14 Minuten backen.

Die gebackenen Macarons auf eine kalte Fläche legen, damit sie sich später besser ablösen.


Für die Ganche die gebrannten Mandeln sehr fein hacken (hier hilft eine Küchenmaschine oder der Hexler). Die Butter mit dem Frischkäse aufmixen und zu den feinen Mandeln geben. Die Masse gut mixen. Es muss nicht ganz fein werden, ein paar Knusperstücke sind lecker, wenn du es lieber ganz fein magst, püriere die Masse am besten.
Die Ganache in einen Spritzbeutel geben und jeweils ein wenig auf eine Macarons - Schale geben. Mit einer zweiten Schale verschließen.

Das Rezept für  Macarons - Schalen habe ich von hier.


Das Eiskonfekt mit gebrannter Mandel und Salzkaramell

Auf dieses Rezept freue ich mich schon seit den Herbstferien, da gab's das Lecker Christmas Special (am Strand!) und darin dieses Rezept für Eiskonfekt mit gebrannten Mandeln, Yummy!
Eine Kleinigkeit habe ich geändert; während im Original Karamellbrotaufstrich verwendet wird, habe ich meine geliebte Salzkaramellcreme  verwendet und Vollmilch- und Zartbitterschokolade gemixt, satt nur Zartbitter zu verwenden.


Zutaten für 25 Eiskonfekt - Pralinen:
25 Pralinenförmchen
75 g Zartbitterkuvertüre
50 g Vollmilchschokolade
30 gebrannte Mandeln
100 g salted Caramel Sauce nach diesem Rezept
50 g Vollmilch - plus 50 g Zartbitterschokolade
100 g Schlagsahne
10 g Kokosfett
2 Gefrierbeutel


Zubereitung:
Die Kuvertüre hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Die Pralinenförmchen mittels eines weichen Pinsels mit der Schokolade ausstreichen. Den Vorgang 1 bis 2 mal wiederholen, wenn die Kuvertüre fest geworden ist. 30 Minuten kühl stellen.

Je eine gebrannte Mandel in ein Pralinenförmchen geben. Den Rest der gebrannten Mandeln grob hacken. Die Karamellcreme in einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und jeweils ein wenig Karamell auf den Mandeln verteilen.


Die Schokoladen hacken und mit der Sahne und dem Kokosfett bei schwacher Hitze schmelzen lassen, dabei rühren. Etwa 10 Minuten abkühlen lassen. In einen Gefrierbeutel füllen, eine Ecke abschneiden und die Pralinenförmchen bis zum Rand damit füllen. Mit den gehackten gebrannten Mandeln bestreuen. Kalt stellen und im Kühlschrank aufbewahren. 



Falls du Reste hast: die Gebrannte - Mandelganache ist bei meinen Lieben auch als Brotaufstrich heiß begehrt.

Kommentare:

  1. Wow an Macarons habe ich mich einmal getraut, und es ging natürlich in die Hose. Hatte nämlich gedacht, ich kann Mandelmehl einfach durch gemahlene Mandeln ersetzen... Tja ;)
    Woher hast du denn dein Mandelmehl? Möchte mich ja schon nochmal rantrauen - irgendwann *lach*
    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anne, ich nehme auch fein gemahlene Mandeln. Die mixe ich mit dem Puderzucker und streiche alles durch ein Sieb. Ich hatte mich vorher im Internet schlau gemacht und finde die folgende Seite ganz prima: http://www.franzoesischkochen.de
      Da bekommt man sämtliche Antworten und sie erklärt es ganz toll.
      Richtiges Mandelmehl kann man wohl im Internet bestellen, das ist aber recht teuer und soll für Macarons auch gar nicht so toll sein, dann werden sie wohl trocken....

      Ich habe übrigens auch mehrere Anläufe gebraucht, bis es geklappt hat. :) die wollen oft nicht so, wie sie sollen.
      Viel Erfolg beim austesten und ganz liebe Grüße

      Löschen