Sonntag, 23. November 2014

Zimtiges Eisvergnügen mit Baiser – Tuffs, Marzipan und einem Hauch Orange




Wer mich kennt, weiß, Eis geht immer. Auch im Winter - dann dürfen halt die Wolldecke und die Wärmflasche nicht fehlen. Hier unsere Eiskreation für diesen Winter: Zimt - Marzpian – Eis mit einem Hauch Orange und zimtigen  Baiser - Tuffs. Lasst es euch schmecken.



Die Zimt - Baiser - Tuffs bereitest du am besten am Tag zuvor vor.

Zutaten für die Baiser - Tuffs:
2 Eiweiß 
1 Prise Salz
100 g Zucker 
1 TL Zimt 



Zubereitung: Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Backofen auf 100 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 




Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker löst und eine glänzende Masse entsteht. Zimt unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Kleine Tuffs auf das vorbereitete Backblech spritzen. Im vorgeheiztem Backofen etwa 1 Stunde auf der untersten Schiene backen. Zum weiteren Trocknen im Ofen belassen. Mindestens bis dieser heruntergekühlt ist, gern auch über Nacht. Die ausgekühlten Tuffs mit etwas Zimt bestäuben. 




und nun das Eis:





Zutaten für das Eis: 
3 sehr frische Eigelbe
70g Puderzucker
75g Marzipan
20g weiße Schokolade
100 mL Milch
200 mL Schlagsahne
2 TL Zimt
Zeste einer Orange



Zubereitung: Die Schokolade mit der Milch und dem Marzipan über dem Wasserbad erhitzen. Die Sahne steif schlagen und in den Kühlschrank stellen. Die Eigelbe mit dem Puderzucker schaumig schlagen. 
Das Eigelb-Puderzuckergemisch mit zum Milch-Schoki-Marzipangemisch geben und alles abkühlen lassen. Zeste und Zimt unterrühren. Alles kalt? Dann vorsichtig die Schlagsahne darunter heben. 




Nun kommt alles für ca. 15 bis 20 Minuten in die Eismaschine. Dann den zerbröselten Baiser dazugeben und alles noch einmal kurz rühren lassen. Ab in den Tiefkühler damit. 
Das fertige Eis mit etwas zerbröseltem Zimtbaiser garnieren, in eine Decke kuscheln und das Eis genießen.







Kommentare:

  1. Baiser Tuffs in selbstgemachtes Eis zu bröseln, muss ich unbedingt auch mal machen! Danke für die Inspiration :)
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freue ich mich aber sehr! Vielen lieben Dank und liebe Grüße von Frau A.

      Löschen