Sonntag, 8. September 2013

Die schnelle Urlaubsnummer: Polenta mit Ofentomaten



Unser Urlaub scheint schon ewig her zu sein; gefühlte Jahre, um genau zu sein. Das folgende Rezept habe ich irgendwann entdeckt, als ich - im Urlaub!- am Strand eine Brigitte Durchblätterte.In unserem diesjährigen Sommerurlaub habe ich es dann etwas abgewandelt nachgekocht. Sehr zur Freude meiner Testesser. Für Selbstversorger im Urlaub ist es auch wirklich ideal. Fix gemacht und die meisten Zutaten kann man schon vorab einkaufen und mitnehmen.
Für heute war das erklärte Ziel, ein bisschen Urlaub zu uns nach Hause zu holen. Ist gelungen!

Die Zutaten waren so angegeben für 2 Portionen. Die Polenta ist aber wirklich sehr sättigend, daher reicht die Menge locker für drei bis vier. Man kann aber auch mehr zubereiten und die Reste am nächsten Tag kurz anbraten. Sehr lecker z.B. zu einem schönen Salat.



Zutaten:

Die Polenta: 75g Parmesan und / oder Bergkäse, 350 ml Milch, 400 mL Gemüsebrühe, 1 Lorbeerblatt, 150g Polenta, etwas Basilikum

Die Ofentomaten:
450 g Kirschtomaten (gerne vielfarbig), Olivenöl, eine Hand voll Haselnusskerne, eine Hand voll getrocknete Tomaten, Thymian, Meersalz, Pfeffer,

Die Zubereitung:

Die Ofentomaten: Die Tomaten waschen, in eine Auflaufform geben und mit Öl einpinseln. Die Haselnüsse hacken und mit dem Thymian vermengen. Über die Tomaten streuen. Die getrockneten Tomaten schneiden und ebenfalls dazu geben. Salzen, pfeffern und bei 160°C im vorgeheiztem Ofen etwa 15 bis 20 Minuten schmoren.


Die Polenta: Den Käse fein reiben. Milch und Brühe mit dem Lorbeerblatt aufkochen. Die Polenta einstreuen, dabei rühren. Etwa 3 bis 5 Minuten unter rühren quellen lassen. Vorsicht, das kann doll spritzen. Die Hälfte des Käses dazugeben und schmelzen lassen. Das Blatt vor dem Servieren entfernen.

Die Ofentomaten auf die Polenta geben und mit Parmesan bestreut und Basilikum garniert servieren. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen